Wärmebrücken

RigithermFür optimale Wärmedämmung und zur Vermeidung von Bauschäden sind Wärmebrücken zu vermeiden. Denn durch den erhöhten Wärmestrom wird die Dämmleistung beeinträchtigt und an kritischen Stellen kann es zu Tauwasser- und Schimmelbildung kommen.

Fensterlaibungen

Bei der Innendämmung gehört die Fensterlaibung zu den wichtigsten Ausführungsdetails. Grundsätzlich ist zu beachten, dass durch den Einbau einer Innendämmung die Oberflächentemperatur im Eckbereich zum Fenster abfällt und damit ein kritischer Punkt für mögliche Kondenswasserbildung entsteht.

Einbindende Decken / Wände

Geschossdecke sowie an die Außenwand anstoßende Wände müssen im Kontaktbereich mit der Innendämmung ebenfalls gedämmt werden. Ab einer Dämmdicke der RigiTherm 032 von 80 mm brauchen die einbindenden Innenwände in der Regel nicht mehr mitgedämmt zu werden.

Heizkörpernischen

Für die optimale Dämmleistung und zur Vermeidung von Tauwasser- bzw. Schimmelbildung, sind Heizkörpernischen ebenfalls zu dämmen. Dank der sehr dünnen ThermoPlatte (20 bzw. 30 mm), müssen die Rohrzuleitungen in der Regel nicht verlegt werden, nur der Heizkörper wird dann ab- und nach dem Dämmen wieder eingehängt.

... mit System:
ThermoPlatte und ThermoProfil
Rigips hat speziell für die Detailbereiche der Wärmebrücken wie Fensterlaibung, einbindende Bauteile und Heizkörpernischen neue, perfekt aufeinander abgestimmte Systemkomponenten entwickelt.

>> Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie u.a. in den Downloads links...

X